Gastbeitrag – „Der Sitzplangenerator ein Tipp für Schulen“

In der letzten Aprilwoche erreichte mich eine E-Mail von Jannis Ehlert und Jan Henrik Bertrand. Die beiden hatten meinen Blog entdeckt und mich mit Hilfe ihrer E-Mail auf eine Online Anwendung aufmerksam gemacht, die durchaus für Schulen interessant ist.

Jannis Ehlert und Jan Henrik Bertrand sind Schüler eines Gymnasiums in Niedersachsen. Durch den Informatikunterricht in der Schule entstand dann die Begeisterung fürs Webdesign. Da das Erstellen von Sitzplänen in ihrer Klasse immer mit Aufwand verbunden war, kamen die beiden auf die Idee, dies mit einem Online-Sitzplangenerator zu optimieren.

Die im folgenden Abschnitt verwendeten Screenshots sind von Jannis Ehlert und Jan Henrik Bertrand erstellt worden.

In diesem Gastbeitrag möchten wir eine Alternative zu Excel-Tabellen, Spielkarten und gebastelten Losen aus Papier vorstellen. Es handelt sich hier genauer gesagt um ein Tool, zum Erstellen von Sitzplänen, welches wir als Schüler gerade entwickelt haben.

 

Unser Ziel war es, ein Programm zu erstellen, mit welchem möglichst zeitsparend in regelmäßigen Abständen Sitzpläne für den Unterricht gelost werden können.
Das Programm ist online unter sitzplangenerator.de abrufbar und lässt sich ohne Registrierung auf einem digitalen Whiteboard bzw. PC nutzen.
Um einen Sitzplan zu erstellen, müssen zuerst die Namen der Schüler eingegeben werden.
Anschließend kann per drag-and-drop der Sitzplan an die Sitzordnung im Klassenraum angepasst werden. Nur noch ein Klick auf den Button „Losen“ und der neue Sitzplan ist fertig.

Der Vorteil im Gegensatz zum Losen auf Papier ist, dass es wesentlich schneller geht. Außerdem ist es Schülern bei der digitalen Variante nicht mehr möglich, nachträglich noch Lose zu tauschen.
Aber gerade mit dem Inkrafttreten der DSGVO muss man leider auch im Schulalltag auf viele Dinge achten.
Deshalb haben wir die Anwendung so programmiert, dass die Daten nicht auf dem Server, sondern nur auf dem eigenen Gerät und in der URL hinterlegt werden.
So werden Daten nur dann weitergegeben, wenn man selber den Link teilt.

Insgesamt haben wir in unserer eigenen Klasse die Erfahrung gemacht, dass regelmäßig wechselnde Sitzordnungen, sowohl bei Schülern, als auch bei Lehrern gut ankommen und die Klassengemeinschaft fördern.
Ob man das als Lehrkraft nun mit Stift und Papier oder digital umsetzt, führt natürlich zum gleichen Ergebnis und ist jedem selbst überlassen. Trotzdem freuen wir uns, wenn wir mit unserem Tool ein bisschen Arbeit abnehmen können.

Ein ausführliches Tutorial zu dieser Anwendung finden Sie unter folgendem Link. Momentan ist es leider noch etwas umständlich die Schülernamen einzeln zu erfassen. Jannis Ehlert und Jan Henrik Bertrand versuchen den Import einer CSV Datei mit einer kompletten Klassenliste zu implementieren.

Update: Seit dem 14.05.2019 funktioniert auch der Import von Namen.

 

Über grosty

Ich bin gebürtige #@Italienerin, habe eine Tochter und bin seit 1988 verheiratet. Ich wohne in der Nähe vom #@TXL und kann ihn von Haus auch #@fotografieren, ansonsten liebe ich #@Seidenmalereien. Ich male seit dem 13. Lebensjahr. Seit 2204 unterrichte ich im Bereich der @BerufsbildendenSchule @Schüler im Bereich der @Medienkompetenz. @DesWeiterin bin ich @Mitorganisatorin des @Barcamp @Digitale @Berlin @BerlinDE
Dieser Beitrag wurde unter EDV, Online Software, Schule abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.