Arbeiten an verschiedenen Smartboard‘s

Welcher Lehrer kennt das nicht, fast jede Stunde findet in einem anderen Unterrichtsraum statt. Wie geht man nun am geschicktesten mit den Unterlagen für das Smartboard um?

Die Galerie füllt sich recht schnell mit Inhalten, die immer wieder benötigt werden oder schnell zur Hand sein sollen. Das Material für die nächsten Unterrichtsstunden ist zu Hause erstellt worden.

Innerhalb der Schule besteht vielleicht noch die Möglichkeit, dass man „Notebook-Galerie“ auf einem Netzlaufwerk im Schulnetz speichern kann und so Schulintern überall darauf zu greifen kann. Damit ist aber immer noch nicht das Problem gelöst wie man seine Vorbereitungen am heimischen Arbeitsplatz bereitstellt.

Mit einem USB-Stick ist auch das kein Problem!

Die folgende Präsentation zeigt den Weg zu einer „Mobilen Galerie“

Achtung: Wenn hinter dem Ordnernamen „getrennt“ erscheint, dann ist der USB-Stick nicht angeschlossen.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass man anstelle des USB-Sticks einen Dropbox Ordner verwendet. Das setzt aber voraus, dass auf dem Rechner Dropbox installiert sein muss. Diese lokale Dropbox Installation muss von dem Systemadministrator durchgeführt werden.

Über grosty

Ich bin gebürtige #@Italienerin, habe eine Tochter und bin seit 1988 verheiratet. Ich wohne in der Nähe vom #@TXL und kann ihn von Haus auch #@fotografieren, ansonsten liebe ich #@Seidenmalereien. Ich male seit dem 13. Lebensjahr. Seit 2204 unterrichte ich im Bereich der @BerufsbildendenSchule @Schüler im Bereich der @Medienkompetenz. @DesWeiterin bin ich @Mitorganisatorin des @Barcamp @Digitale @Berlin @BerlinDE
Dieser Beitrag wurde unter EDV, Schule, Software, Technik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.