Umsetzung der Gefahrstoffverordnung in der Schule – Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung mit DGISS

Am 01. Juni 2015 werden Schulen verpflichtet die neue Gefahrstoffverordnung umzusetzen. In dem Beitrag vom 19.05.2015 bin ich auf die praktischen Erfahrungen bei der Erstellung der Etiketten eingegangen.

Bei der Umsetzung der neuen Gefahrstoffverordnung müssen auch die Gefährdungsbeurteilungen neu erstellt werden. Die Software „Deutsches Gefahrstoff-Informations-System Schule (D-GISS)“, die unter folgendem Link bezogen werden kann, hat in ihrem Update einige Neuerungen erhalten.

Eine der Neuerungen betrifft ein neues Modul zur Erstellung der Gefährdungsbeurteilungen. Mit Hilfe dieses Moduls lassen sich die Gefährdungsbeurteilungen schnell und rechtssicher erfassen. Sie können abgespeichert und ausgedruckt werden.

Der vorliegende Film zeigt die Erstellung einer solchen Gefährdungsbeurteilung. Er wird in einem neuen Tab geöffnet, Sie verlassen damit diese Seite.

Über grosty

Ich bin gebürtige #@Italienerin, habe eine Tochter und bin seit 1988 verheiratet. Ich wohne in der Nähe vom #@TXL und kann ihn von Haus auch #@fotografieren, ansonsten liebe ich #@Seidenmalereien. Ich male seit dem 13. Lebensjahr. Seit 2204 unterrichte ich im Bereich der @BerufsbildendenSchule @Schüler im Bereich der @Medienkompetenz. @DesWeiterin bin ich @Mitorganisatorin des @Barcamp @Digitale @Berlin @BerlinDE
Dieser Beitrag wurde unter EDV, MINT, Schule, Software abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.